Ohne die Theorie geht es nie - Anatomie mal praktisch

Während der Grundausbildung zum Tierphysiotherapeut war uns oft nicht klar, wofür dieses ganze anatomische Wissen helfen soll. Mittlerweile wird der ein oder andere gemerkt haben, dass dieses theoretische Wissen unsere Arbeit besser macht. Doch leider gebrauchen wir die Theorie im Alltag selten und sie gerät in Vergessenheit.

Was bedeutet Refresher?

Ein Auffrischung deiner Ausbildung als Tierphysiotherapeut im Bereich Anatomie. Du bist Tierphysiotherapeut. Deine Ausbildung ist eine Weile her und im Alltag zeigt, dass so langsam deine Kenntnisse der Anatomie verloren gehen. Der Wunsch, das damals erlernte Wissen neu aufzufrischen, ist groß. Hier kommen wir zusammen, um die vergessene Theorie wieder in unsere Gedanken zu bringen. Genießen wir einen Tag, an dem wir gemeinsam erkennen werden, wieviel Erlerntes noch in unseren Köpfen schlummert. Dies ist ein Praxistag, an dem wir die Pferde bemalen und das Hundeskelett bekneten werden.

Mehr Informationen

Ablauf des Refreshers Anatomie

Allgemeine Informationen

  • Eintägiges Seminar 9:00-16:00
  • Teilnahme für  den geprüften Tierphysiotherapeuten oder Tierheilpraktiker oder mit Bescheid über die Ausbildung zum Tierphysiotherapeuten oder Tierheilpraktiker.
  • Es wird eine Teilnahmebescheinigung ausgehändigt.
  • Dieses Seminar wird für den Hund angeboten sowie für das Pferd
  • Der Unterricht findet in den angegebenen Orten (Siehe Termine) statt

 

Der Unterricht

  • Anatomie Vordergliedmaße und Hintergliedmaße
  • Anatomie Wirbelsäule
  • Das Pferd wird in Gruppen bemalt
  • Der Hund steht Modell um die Muskeln mittels Modelliermasse zu Formen (in Gruppen), am Hundeskelett
  • Im Vordergrund steht die Besprechung der Biomechanik „was macht der Muskel“ und die Gruppenarbeit sowie der Austausch untereinander.
Starker Praxisbezug
Moderne Lernmethoden
Qualifiziertes Personal
Regelmäßige Termine

Die Rute des Hundes

Für den Hund ist seine Rute ein wichtiges Hilfsmittel, um die Balance zu halten. Insbesondere bei Sprüngen, beim Beschleunigen und Bremsen oder bei Wendungen setzt der Hund die Rute zu diesem Zweck ein. So hält er die Rute tief, wenn er abspringt und zieht sie nach oben, sobald er den höchsten Punkt seiner Flugbahn erreicht hat. Auf diese Weise bringt er seinen Körperschwerpunkt nach vorne, seine Hinterhand nach oben und befördert sich so über das Hindernis. Wenn er den Boden wieder erreicht hat, nimmt er die Rute wieder runter, um das Gleichgewicht wieder zu finden.

Das Beugesehnenpaket der Pferde

Die Beugesehnen stabilisieren mit ihren Unterstützungsbändern die Fessel und ermöglichen dem Pferd als perfekt konstruierte „Federn“ eine energiesparende und gelenkschonende Fortbewegung. Stark unterstützt werden sie dabei vom Fesselträger, der die Fessel wie ein elastischer Tragegurt umspannt und vor zu starker Überstreckung schützt.

Jetzt Kontakt aufnehmen und Infomaterial herunterladen

Jetzt Kontakt aufnehmen

Eintägiges Seminar

Details
09:00-16:00 Uhr inklusive kurzer Pausen
Voraussetzung ist der Abschluss Tierphysiotherapeut/Tierheilpraktiker oder die Bescheinigung der Ausbildung zum Tierphysiotherapeuten oder Tierheilpraktiker.
Kosten
295,-Euro

Nächste Termine:
Anatomie Pferd
ab 2025 in Viersen



Anatomie Hund
ab 2025 in Krefeld

Mit Abschluss des Refreshers erhaltet Ihr eine Teilnahmebescheinigung des Workshops.

Das Pferd wird in Gruppen bemalt

Das Hundeskelett wird mit Knetmasse beklebt

Zum Newsletter anmelden

Und immer auf dem Laufenden bleiben!

  1. Informationen zu Ihren Tieren
  2. Kein Spam. Keine Sorge. Wir schicken nicht jede Woche Werbung
  3. Aktuelle Angebote zu unseren Aus- und Weiterbildungen

    Unsere Partner

    Hundechiropraktiker Osteopathie Hund Osteopathie Pferd Pferdechiropraktiker Tierakupunktur Tierchiropraktik Tierchiropraktiker Tierernährung Tierheilpraktik Tierheilpraktiker Tierosteopathie Tierphysiotherapie Tierphysiotherapie Hund Tierphysiotherapie Pferd Tiertherapie Tiertherapie Hund Tiertherapie Pferd